UNItopia News: Brett Spieler, Gruppe Allgemeines, Artikel 16831

-------------------------------------------------------------------------------
Titel: Re: Zwischenbilanz Mord und Verjaehrung
Artikel: 16831                                         Bezug: 16830
Verfasser: Alpenrose                                   Datum: 03.12.11 13:38:57
-------------------------------------------------------------------------------
Dazu muesste man erst mal wissen ob Mord nun in Game Vergehen ist oder OOC
Vergehen. Anscheinend ist das gar nicht klar definiert. Was ich bis jetzt
gelesen habe ist es fuer die einen In Game fuer die die andern nicht. Das
Gericht mal in Game mal nicht. Oder grad so wies grad passt und beliebt.

Ich finde die Quasi-Vogelfreiheit schon eine recht krasse In Game Massnahme.
Aber gut, offensichtlich spielt es dabei keine Rolle wie der Mord zustande kam.
ist halt Systembedingt. Wer ein Spieler killt bekommt vom Systen ein M.

Jede Reklamation ueber Kraehen schicken In Game absolut erlaubt, Jedes Ersuchen
nach Entadoption, eine reien In Game sache wird verschwiegener Verhandelt.
Regelrechtes Spielverderben wir veschwiegener verhandelt. Eigentlich wird alles
verschwiegner verhandelt ausser eben Mord, da das Gericht oeffentlich ist. Ganz
egal ob es sich um Spielregelverstoss oder eine Wehwechenklage handelt.

Also spielt es eigentlich gar keine Rolle ob ein OOC Vergehen oder In Game
Vergehen, es wird alles diskreter Verhanedelt, und es ist ausser bei Mord immer
moeglich getrennt mit SR und Admin zu reden. Ich war lange genug im SR um das
zu WISSEN.

Also ich koennte genuegend Beispiele bringen. Und auch solche die im Grunde
genaus so tragisch sind wie Mord. Falls du darauf bestehst tue ich das hier
auch!

Wie schon  mal gesagt: Der SR ist offiziell zum schweigen Verpflichtet bei
allem was an ihm herangetragen wird. Wenn die Spieler trotzdem davon erfahren,
liegt es daran, dass sie es sowieso wissen, weil sie es beim Spielen merken und
darueber reden oder weil Opfer oder Taeter es selber in die Welt hinaus
posaunt.
Das ist IMMER so, egal welches Vergehen vorliegt. Nur bei Mord spielt das ganze
anders. da soll alles oeffentlich sein, fuer alle die wollen mitverfolgbar. Es
gibt fuer den betroffen Spielen nicht mal die Option auf diskrete
Verhandlungen. Es waere ja auch mnoeglich, falls das Opfer sich meldet, dass
auch das Opfer den Wunsch nach weniger Oeffentlichkeit hat.

Es ist einfach ein krasses Missverhaeltnis weil laengst nicht alle Morde aus
purer Boshaftigkeit begangen wurden.
Somit sollten die Spieler die Moeglich haben, dass ihr Vergehen genauso
behandelt wird wie alle andern Vergehen. Oder anders gesagt es sollten alle die
aus irgendeinem Grund eines Vegehens bezichtig werden, oder sonst aus einem
GRund mit dem SR oder Admins zu tun haben aus irgendwelchen Problemen heraus,
die Moeglichkeit haben, das oeffentlich am Gericht auszutragen oder eben
"hinter verschlossenen Tueren". 

Alles andere ist mit 2 Ellen gemessen.